Back to the top

History

Our Story

2017 hätte zum RELOADER-Jahr werden können/müssen. Bereits Anfang Jahr war der Event-Kalender komplett ausgebucht. Ein Gig spannender als der andere. Da Dani jedoch seit längerem mit Motivations-Problemen zu kämpfen hatte, kam es – wie so oft – anders als geplant und so wollten wir uns auf Ende Saison neu orientieren. Leider wurde diese Gelegenheit zum sofortigen Austritt genutzt und die Band im Regen stehen gelassen. Nun, Reisende soll man ja bekanntlich nicht aufhalten. So long Bäumle and let’s take the chance to find a real Drum-Machine!

2016 war das Jahr in welchem Nico genügend Gelegenheiten hatte, sich in die Band rein zu spielen. Bei fünf von insgesamt zehn Gig’s rockte RELOADER sogar in Vierer-Formation ab. Bereits zum vierten Mal war die Band an der Jubiläums-Party der «Öpfeli Bar» und bei der «Raspa Alcatrao Biker-Party» zu Gast. Nächstes Jahr wird’s Zeit, die 10er-Marke zu knacken. Let There Be 11!

2015 entschied sich Armin, bei RELOADER auszusteigen. Acht Jahre waren für ihn genug und er wollte sich musikalisch neu orientieren. RELOADER 3.0 spielte ein letztes Mal an der Öpfeli-Bar. Wir wünschen Armin weiterhin viel Spass auf seinem musikalischen Weg. Nach einer intensiven Suche entschieden wir uns, mit Nico Contesse weiter zu rocken. Seine Feuertaufe absolvierte er am Hochzeits-Fest von Jeanine & Röbi.

2014 gibt sich ein Highlight dem anderen die Hand! Mit dem «Sahli Bierfest», dem «Moorcrash Fest» und der Neuauflage an der «Öpfelibar» seien an dieser Stelle nur die legendärsten Stationen erwähnt. Unser spezieller Dank gilt Radio srf3, für die Einladung, mit «Play Ball» einen AC/DC-Hit «pre-covern» zu dürfen und mit diesem Song drei Monate vor der Original-Scheibe unserer Helden onAir gehen zu können.

2013 wird durch DEN Mega-Event überstrahlt. RELOADER feiern gemeinsam mit Hunderten Zuschauern an der Öpfelibar (Churer Stadtfest) ab. 5einhalb Stunden später war allen klar, 2014 heisst’s RELOADER reloaded!

2012 Dieses Jahr ist an coolen Events kaum mehr zu überbieten! Die Rock Coverband aus der Schweiz hat sich gefunden und überzeugt durch ihre ansteckende Spielfreude.

2010 Toine entschliesst sich aus privaten Gründen, die Band zu verlassen. Mit Dani Baumgartner (Drums) wird bald ein starker Nachfolger gefunden, welcher sich schnell als «Danimal» einen Namen macht!

2007 Scari, Pat und Roland spüren noch immer den Rock’n Roll im Blut, holen Toine (Drums) und Armando (Leadguitar) an Bord. Eigenproduktionen wurden ausgemistet und durch ehrliche Rock-Cover-Songs ersetzt. Von nun an lassen die Jungs unter dem Moto: «Laut, dreckig; hart aber herzlich!», die Trommelfelle vibrieren.
Am «Zürifäscht» liess es RELOADER ein erstes Mal krachen und legten dabei eine unvergessliche Feuertaufe auf die Bretter. Anmoderiert wurde die Band übrigens von Chris «meh Dräck» von Rohr!

Roland Inderbitzin | RELOADER

Roland Inderbitzin

Vocals
Nico Contesse | RELOADER

Nico Contesse

Lead Guitar
Marcel Scaramuzza | RELOADER

Marcel Scaramuzza

Guitar
Patrick Arnet | RELOADER

Patrick Arnet

Bass
Fabian Stächelin | RELOADER

Fabian Stächelin

Drums

2006: Serge zieht nach Mostindien und löst «Recycler» auf.

2005: Sepp und Hazi verlassen die Band und werden durch Uwe (Leadguitar) und Pat (Bass) ersetzt. Diese Wechsel frischen die Truppe auf und bringen den gewünschten Elan.

2001: «Recycler» feiert Auferstehung. Serge (Drums), Hazi (Leadguitar), Sepp (Bass), Scari (Rhythmguitar) und Roland (The Voice) rocken gemeinsam die Clubs. Eigenproduktionen werden mit ausgesuchten Rock-Cover ergänzt und unters Publikum gebracht.

@ RELOADER, 2018